Home / Regionales / Altenburg & Umgebung / Brand in einer “dezentralen” Unterkunft für Asylbewerber

Brand in einer “dezentralen” Unterkunft für Asylbewerber

By: Fabian Horst

Altenburg: Am 07.12.2015, gegen 03:15 Uhr, kam es zum Ausbruch eines Brandes in einer dezentralen Unterkunft für Asylbewerber in der Siegfried-Flack-Straße. Nach ersten Erkenntnissen wurden zwei Kinderwagen, welche im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses abgestellt waren, in Brand gesetzt. In dem Gebäude sind 70 Personen untergebracht. Aufgrund des Feuers und damit verbunden Rauchgasentwicklung wurden 10 Personen verletzt.

Die Kriminalpolizei Gera hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer, des extra eingerichteten Hinweistelefons, 0365-82342495 entgegengenommen.

Ob die Brandursache einen rechtsextremen Hintergrund hat konnte bisher noch nicht festgestellt werden.

Über Michael Külbel

Michael Külbel ist freischaffender Künstler und Grafikdesigner aus Altenburg. Seit 2015 arbeitet er mit im Team von altenburg-online.de im Bereich Redaktion, Administration, Gestaltung und Berichterstattung.

siehe auch

Andreas Sickmüller

Stadtoberhaupt entschuldigt sich bei jüdischen Nachfahren

Am 27.05.2017 berichtete der Altenburger Kurier über die Entschuldigung des Stadtoberhauptes Wolf „bei den jüdischen Nachfahren“. Dabei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.