Home / Regionales / Altenburg & Umgebung / Dauerausstellung „2000 Jahre – Des deutschen Volkes Leidensweg“

Dauerausstellung „2000 Jahre – Des deutschen Volkes Leidensweg“

Der Deutsche Zivilschutz e.V. bietet in Kooperation mit dem Verein Lebenskurve e.V. Führungen in der Dauerausstellung „2000 Jahre – Des deutschen Volkes Leidensweg“ an.

Heimat-Cabinett
Heimat-Cabinett

In der Ausstellung wird der 2000 Jahre währende Leidensweg des deutschen Volkes dokumentiert, angefangen von der römischen Fremdherrschaft und der Zwangschristanisierung, über die Herrschaft der Templerorden, der religiösen Glaubenskriege, der Hexenverfolung, dem Befreiungskrieg, den Leiden der Menschen im ersten und zweiten Weltkrieg, dem allierten Bombenholocaust über Deutschland (insbesondere in Dresden) bis hin zur sowjetischen Besatzung und der bis heute andauernden amerikanischen Vorherrschaft in Deutschland.

Heimat-Cabinett
Heimat-Cabinett

Im Heimat-Cabinet wird dieses Leid durch viele gesammelte Exponate und Leihgaben dargestellt und ist den ausschließlich Leidtragenden dieser Zeiten gewidmet: den Frauen, Kindern, Müttern, Vätern, Töchtern, Söhnen, Freunden und Männern. Es wird in vielen Schaukästen, welche nur eine kleine Auswahl des gesamten Leides wiedergeben können, aufgezeigt, wie mit Geschichtsfälschung der Sieger immer wieder versucht wurde und wird, ein Volk von glücklichen Sklaven und hörigen Systemdienern zu züchten.

Erleben Sie eine liebevoll hergerichtete Mutter-Erde-Kapelle, welche den Brückenschlag zwischen dem Naturglauben unserer keltisch-germanischen Ahnen und dem Urchristentum bildete.

Mutter-Erde-Kapelle
Mutter-Erde-Kapelle

Wenn Sie einen sächsischen Freiheitskämpfer um 780, Foltergeräte, napoleonische Kanonenkugeln, ein Modell der Lusitania, eine Eintrittskarte zur Olympiade 1936, einen Luftschutzhelm, eine amerikanische Fliegerbombe, eine ostpreußische Schwimmweste von der Gustloff, Erinnerungen an die deutsche Heimat der Vertriebenen und vieles mehr sehen möchten, lassen Sie sich die Gratis-Führung nicht entgehen.

In einer anderen Ausstellung werden Alternativen zur derzeitigen Physik aufgezeigt, so zum Beispiel wie man aus Wasser brennbares Gas herstellt, mit Auftrieb 4,8 kw Strom als Selbstläufer generiert oder an einem Magnetmotor bastelt.

Ausstellung Verbotene Physik
Ausstellung Verbotene Physik

 Die Führungen finden jeweils Sonntag, 10:30 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Treffpunkt ist vor dem Wettiner Hof in Altenburg.

Über Pressemitteilungen

Die auf altenburg-online.de veröffentlichten Pressemitteilungen stellen nicht die Meinung der Redaktion dar. Falls Sie uns auch Pressemitteilungen zur Veröffentlichung zusenden wollen, schicken Sie diese bitte an pressemitteilung@altenburg-online.de

siehe auch

By: Victor Björkund

Die Schüler Union Altenburger Land bemängelt die Zahl der Lehrer in Thüringen

“In Thüringen fehlen nach Berechnungen des Lehrerverbandes mehr als 2000 Lehrer”, so konnte man es …

5 Kommentare

  1. Soso…. “in einer anderen Ausstellung werden Alternativen zur derzeitigen Physik aufgezeigt, so zum Beispiel wie man aus Wasser brennbares Gas herstellt…” Passt ja sehr gut zum Rest der Märchenausstellung. Gibt’s die Aluhüte eigentlich kostenlos am Eingang oder muss man die selbst mitbringen?

    • Jost von Ziegenhayn

      So,so na dann mal auf zur “Märchenstunde” am 10./11.September 2016 im Congress Centrum Würzburg zum Internationalen Freie- Energie-Kongress. Mitwirkende, Programm, Anfahrt, Themen und Kosten hier bei Altenburg-online.de oder beim Deutschen Zivilschutz.

      • Deutschland erwacht aus dem kollektiven 100jährigenTiefschlaf ! Wem das Erwachen zu lange dauert, sollte am 2.4.16 in das Kongress-Zentrum, Hotel Abacco nach 70825 Korntal-Münchingen fahren !
        Motto: Plasma – Technologien von M.T. Keshe in Theorie und Praxis

        • Tja Richard, da kannst Du deinen Energieerhaltungssatz mit samt Aluhüten und den anderen Mist, den meine Kinder in der Schule lernen, wohl bald in die Tonne treten können. Nimm es locker und bezahl deine Stromrechnung schön weiter !

    • Dietmar Bannach

      Herr Hofmann,
      muss wohl echt übel sein wenn man auf der Höhe seines Intellekt feststellt, das alles erworbene (diktierte) Wissen nichts an Wert hat und man wieder von vorne anfangen muss?
      Aber das passiert neunmal wenn man mit einem “Aluhut” aufgewachsen ist.
      Nicht wir, die “Verschwörungstheoretiker” tragen die “Aluhüte”!
      Deutschland erwacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *