Home / Systemkritik / Flüchtlingskrise / Merkel schäumt vor Wut, weil Osteuropa über Flüchtlinge ohne deutsche Zustimmung diskutiert

Merkel schäumt vor Wut, weil Osteuropa über Flüchtlinge ohne deutsche Zustimmung diskutiert

By: www.GlynLowe.com
By: www.GlynLowe.com

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel kritisierte am Dienstag die osteuropäischen Vorschläge zur Schließung der Balkanroute und beschwor auf dem EU-Gipfel ihren Plan mit der Türkei, den Flüchtlingsstrom zu drosseln, so berichtet AFP.

Merkel steht unter enormen innenpolitischen Druck, die ankommenden Flüchtlingsmengen zu reduzieren. Sie unterstützt einen Plan, bei dem die Türkei als Transitland ihre Grenzen schließen sollte und dann die Flüchtlinge nach Europa fliegen würden, wo sie nach einem EU-Quotensystem aufgeteilt würden.

Allerdings zeigen sich die meisten EU-Länder von dieser Idee wenig begeistert und die sogenannten Visegrader Vier – Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn – haben Merkel öffentlich abgewiesen.

Sie versprachen indes, Mazedonien und Bulgarien bei der Schließung ihrer Grenzen mit Griechenland zu helfen, was wiederum in Griechenland zu rasch steigenden Flüchtlingszahlen führen und das Land effektiv aus Europas passfreier Schengen-Zone ausschließen würde.

Merkel schlug verbal zurück und sagte am Dienstag: „Wollen Sie wirklich schon aufgeben und die griechisch-mazedonisch-bulgarische Grenze schließen mit allen Folgen, die das für Griechenland, die EU als Ganzes und die Schengen-Zone im Besonderen hätte?“

Auf einem zweitägigen EU-Gipfel, der am Donnerstag in Brüssel begann, meinte sie: „Ich werde all meine Stärke auf den europäisch-türkischen Vorstoß konzentrieren, damit dieser Weg eingeschlagen wird.“

Das Thema wird auch einer der Kernmesspunkte eines „Erfolges oder Scheiterns“ des Gipfels, so verlautete sie während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem gerade gastierenden israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu.

Merkel sieht sich einer fallenden innenpolitischen Unterstützung gegenüber, nachdem über 1,1 Millionen Asylsuchende im letzten Jahr nach Deutschland gekommen sind.

Sie ist auch auf EU-Ebene zunehmend isoliert, wo nur wenige Mitglieder überhaupt willens sind, mehr Flüchtlinge einzugliedern, denn selbst von den im letzten Jahr geplanten 160.000 sind nur wenige hundert in andere EU-Länder umgesiedelt worden.

Die Kanzlerin räumte ein, dass sie keinen Durchbruch bei der Quotenregelung auf dem Gipfel erwarte.

„Wir verkämen zur Lachnummer, wenn wir uns über neue Quoten einigen würden, obwohl nicht mal 1.000 der zugesicherten 160.000 über die EU-Staaten bisher verteilt worden sind“, sagte sie.

Eine Übersetzung von Dr. Gunter Seyffarth aus der MINA – Macedonia Online, 16.02.2016
Original-Link: http://macedoniaonline.eu/content/view/28877/53/

Über Dr. Gunter Seyffarth

siehe auch

Geldsystemkritik – Partei Deutsche Mitte macht Prof. Dr. Franz Hörmann zum Sprecher für Finanzpolitik

Die Partei “Deutsche Mitte” führt als erste Partei die Änderung des herrschenden Geldsystems im Parteiprogramm. …

2 Kommentare

  1. Merkel schürt den Hass der europäischen Bevölkerung auf Deutschland !
    Sie führt sich auf wie Adolf Hitler und dieses Einheitsparteienkonstrukt ähnelt der NSDAP
    Die Bürger in Deutschland werden wie Schlachtvieh behandelt
    aber vielleicht ist es auch nicht nötig ein Volk zu dieser Politik zu befragen , weil die Vernichtung des
    deutschen Volkes durch Krieg schon geplant ist.

  2. wenn sie vor Wut schon schäumt, dann darf sie auch Platzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.