Home / Regionales / Kolumne & Karikaturen / Ein satirischer Hetzekommentar: Das ideologische Brett vorm Kopf

Ein satirischer Hetzekommentar: Das ideologische Brett vorm Kopf

ideologie

.. haben nicht nur die Linken. Es knallt auch beim öffentlichen Reden der “goldenen” Mitte und dem rechten Flügel blaufleckig vor die Stirn. Das Brett vorm Kopf hat den Frontallappen im dauerhaftem Xtremismus – dagegen schlagend – derart anschwellen lassen, das das Zentralorgan der Betreffenden nicht mehr .. mit dem darüber gezogenem Kopf .. symBIOtisch koexistiert. 😉

Unfähig .. zu sehen .. da das Blindholz die Augen verdeckt. Unfähig .. klar zu denken .. weil das Hirn durch ideologische Selbstgeißelung nicht mehr vollständig durchblutet ist.

Zwei extreme Einzelfälle dieser Neurechten, brettischen Kopfideologie sind: die Rote Fee und Befehlsempfängerin SOJA 🙂 und ihre Reichsführerin ADOLFINE VON OBAMA 😉 .. welche auch liebevoll vom Volk MARIONETTA DIKTATORA LÜGENMAUL genannt wird. Oder einfach nur Stiefmutti. 🙂

Im rechten Flügel fällt mir nur ein Extrem ein, der in diese Neurechte Ständigfallriege passen würde. Aber derjenige welche ist angeblich seit 30. April 1945 bezinkanistrisch verdampft. Dieser wird – seit dem – deutschmedial als Urteufel .. Massenangst schürend .. im Staatsmaul .. GEZtalisch zwangsverkauft.

Was bleibt .. sind zwei Vaginale in den Wechseljahren, welche die eigene rechtschaffene Bevölkerung derart hassen, dass sie Fremden mehr Ruhe und Wohlstand anlockend bieten, als ihren Versorgern und Alimenteuren .. dem zins- und steuergeknechteten Deutschvolk .. selbst. Beide Klimakterien 😉 übertünchen den Scheißgeruch der Realität mit psychosozialkapitalistischem Wunderbaum. Aber der üble Fekalgeruch bleibt trotz alledem in Deutschland und Europa haften. Auch wenn er nach Zitronenmelisse oder Jasminrosenmeerbrise riecht. Scheiße ist & bleibt nun mal Scheiße .. auch wenn diese wie Schokolade aussieht.

Moral & merke: Man erkennt die Neurechten auch an ihren braunen Mundwinkeln .. ein typisches Erkennungsmerkmal des ideologischen Brettes vorm Kopf.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Ihr schwarzer Kanal von AON 😉

Xarl Eduard von Freydenker

PS: Dank an D. für “Das ideologische Brett vorm Kopf
und Dank an J. für den Einfall “Adolfine von Obama” 😉

xf20160301

Über Xlars Freydenker

Xlars Freydenker ist seit 1996 im Internet unterwegs. Seit Anbeginn seiner Zeit im WWW faszinierte ihn die Online-Kunst, welche er dann später auch ausleben sollte. Vor allem saugte er Teile des unermesslichen Wissens vom Netz in sich auf. Von 2000 bis 2007 produzierte er Unmengen an Webdesigns, Grafiken und Karikaturen als Freiberufler. Seit 2009 schreibt Xlars gesellschafts- und systemkritische Texte im Satire-Stil. Auch einmal ernst, oder prollig leicht. 2010 fand er den Weg zu Facebook, obwohl er sich Anfangs wegen der Datensicherheit dagegen verwehrte. 2011 wurde es dann ernster bei FB und der Name Xlars Freydenker wurde geboren. Seit 22.10.2015 engagiert Xlars sich wieder bei Altenburg-Online.de - was seit 1996 nun die 9. Grafik-Version dieser Webseite darstellt. Das Projekt wurde einige Jahre bei freydenker.com geparkt - wo er die Grundlagen für das neue "Altenburg-Online.de - Nachrichten (AON)" erwarb.

siehe auch

Andreas Sickmüller AfD

Im Gespräch mit Andreas Sickmüller

Michael Külbel: Herr Sickmüller, sie haben mit dem Bürgerforum Altenburger Land in den vergangenen beiden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.