Home / Regionales / Kolumne & Karikaturen / +++ MEINUNGSFASCHISMUS +++

+++ MEINUNGSFASCHISMUS +++

By: _dChris

The 1st Internetwar ist schon seit längerem im Gange. Die TV-Anhänger und FB-Neuuser, die ihr Smartphone in 19,99 Raten abzahlen und dabei in den vollen Genuss einer Mobile-Internet-Flatrate und Free-Telefonie kommen, wissen kaum darum, was im Web 1.0 so alles abläuft. Seit längerem .. wie bereits schon erwähnt. Während die Neuuser mit ihrem neuen großdisplayigen Handy fast ausschließlich Web 2.0 nutzen, rast in Web 1.0 der Totale Internetkrieg! 1001001 10011001 1001 011001001 0001100 1100 .. und so weiter und so fort ..

Kaum einer versteht Haar genau, in wie weit, und in welchem Umfang, dieser Krieg stattfindet. Nur die wirklich Eingeweihten Hacker und Internetexperten haben den vollen Überblick. Kein NSA-Vorsitzender, keine Neulanddame und auch kein Putin wissen, wie das alles im Detail funktioniert. Sie sind auf Genies angewiesen, die ihnen die Internetwaffen programmieren. Ach China und Indien hatte ich noch vergessen, mit zu erwähnen. Dort gibt es sehr viel fähiges Potential!

Wir beschränken uns heute jedoch einmal nur auf den Teil des Internetkrieges, der nachvollziehbar an der Oberfläche bombt .. der Meinungsfaschismus! Der Ursprung kommt aus den TV- und Printmedien. Vor vielen Jahren noch, war das Internet relativ sauber von Propaganda und Meinungsmache. Web 1.0 blieb ziemlich lange davon verschont .. außer, das Penetrieren mit Werbung. Das hatte sehr, sehr schnell den Einzug ins Netz gefunden! Da manch User mit Pfennigeinnahmen und Werbeverbreitung, ein paar Mark dazuverdienen konnte. Google & Co. waren dann die späteren Nutznießer dieser millionärischen Idee.

Zu der Zeit, als die junge große Masse die TV-Endgeräte so ziemlich verlassen hatte und nur noch in ihre Smartphones schaute, merkten die Hintergündler sehr schnell, dass sie DIE MACHT über das Gedankengut der proletarischen Köpfe nach und nach verlieren. Die Botschaften aus BILD, RTL und Tagesthemen kamen bei der Deutschen Jugend nicht mehr an. Man konnte nur noch die über 50-jährigen und Rentner erreichen .. aber ich glaube, mit Silbereisen, Fernsehgarten und einer hübschen Schlagertusse kann man keine richtige Propaganda machen. Die Meinungen dieser Zielgruppe waren schon gefestigt und ausreichend manipuliert.

Also!? Wie sonst soll man den noch freien, jungen und frischen kindlichen Geist erreichen, als über die Blickgenickstarre ins World Wide Web!? Ich meine, es lag doch Glas klar auf der Hand wie man die Masse beeinflussen kann! Einmal durch die Straßen gehen, ins Auto gucken und im Café über die Tische. Fast jeder Zweite hatte seine Satellitenschüssel gegen ein Smartphone ausgetauscht. Es ist nichts anderes, als der Fernseher zum Tragen. Nur über andere Mittel und Wege, nur mit dem riesigem Unterschied, dass das Handy keinen Einbahnstraßencharakter mehr hat!!!

Die „Eine Millionen“ Sender auf der Welt, waren das Sprachrohr der Mächtigen. Es gab nur sehr wenige eingeschränkte Möglichkeiten, im Sprachrohr selbst einmal etwas beizutragen. „Prommis“ wie Sportler, Sänger, Schauspieler, Politiker und Daniel Küblbeck, war es einzig und allein vorbehalten, ihren dämlichen Scheiß der Masse ins Gesicht zu kotzen. Und Leserbriefe wurden nur vorgetragen, die der Politischen Korrektheit oder der Meinung des Senderinhabers entsprachen. Okay, Belangloses und Unpolitisches wurde auch über den Bildschirm hinausgetragen. Einige sogar gaben sich richtig Mühe und schleimten mit ihren Briefen so sehr, dass er ja auch gesendet wird! Aber sonst??? Nichts anderes gab es in der Röhre zu sehen .. die Propaganda war in guten, festen und sicheren Händen. Und wenn keiner das Studio mit Gewalt übernahm, so wie früher die Rebellen, dann gab es bei der öffentlichen Meinung nichts zu befürchten.

Aber seid NEULAND, und auch in der Zeit zuvor, unterwanderten die Hintergründler das Netz mit ihrem extrem schadhaftem Meinungsfaschismus! Sie bildeten zwei Meinungslager, die immer die zwei unterschiedlichen Ansichten bedienten. Geldfinanziert!

Nehmen wir ein ganz einfaches und bekanntes Beispiel. Welcher Meinung bist Du? Waren die Amis die Ersten auf dem Mond oder nicht? War die Mondlandung in Hollywood inszeniert, um den Amerikanern einen psychologischen Vorteil gegenüber der Sowjetunion zu verschaffen. Oder waren die Amis wirklich einen kleinen technischen Schritt voraus?

Egal welcher Meinung Du bist! Beide Meinungen wurden vom Meinungsfaschismus gebildet! Du hast Bilder gesehen, die dafür oder dagegen sind! Die Eine, sieht die Andere Betrachtungsweise als totalen Rotz an. Die Andere, sieht die Eine Sicht der Dinge als Verschwörung. Egal welches Meinungslager Du bedienst .. niemals wirst Du darauf kommen, dass BEIDE an der Nase herumgeführt werden. Dabei ist es völlig egal ob die Amis nun als erste auf dem Mond waren oder nicht. Das wichtigste an der Sache ist doch, dass das Volk wieder, und wieder, und wieder in zwei oder mehrere Lager gespalten wird. Genauso wie bei der Politik, wie beim Fußball, oder beim Klassenunterschied der menschlichen Rasse. Teile und herrsche!

(Aber ich möchte anmerken, wenn die Amis nicht die Ersten auf dem Mond gewesen wären, meinst Du nicht, dass die Russen das wüssten und eine wunderbare öffentliche Bloßstellung mit Beweisen etc. gestartet hätten!???! *egal* Sie waren nicht auf dem Mond .. oder doch!?? 😉 )

Und das der Meinungsfaschismus nun seine Kotzgrenze erreicht hat, merkt man an Worten wie GUTMENSCH, oder an Aussagen wie „Ja ich habe ja nichts gegen Flüchtlinge, ABER ..“ oder anderen Modeaussagen, die uns die digitale Meinungsmache leise und heimlich ins Ohr flüstert. ALLE PLAPPERN ES NACH 😉

Wenn die große Masse immer noch freiwillig jeden Tag mehrmals die Droge Nachrichten in sich hineinzieht und nicht merkt, wie ihr Bewusstsein mit Meinungsviren verseucht wird, ist für die Hintergründler alles in Ordnung =) Sie haben das Netz nun endlich in ihrer Hand .. Gesetze wurden verabschiedet .. Überwachung jeder digitalen Info ist Realität .. und man merkt richtig sehr, dass wir uns in der Steinzeit des digitalen Zeitalters befinden. Primatischer geht es wohl kaum noch, vom Establishment selbst. *deraufwand*

Das Internet ist frei .. beschützt es! Lasst es uns nicht wegnehmen ..

Denn nach dem Meinungsfaschismus, kommt irgendwann die Digitale Diktatur .. und dann ist es aus mit „Freier Meinungsäußerung“ und das WWW bekommt wieder einen Einbahnstraßencharakter, wie Radio, Fernsehen und Zeitung bis Dato auch.

xf20150916

Über Xlars Freydenker

Xlars Freydenker ist seit 1996 im Internet unterwegs. Seit Anbeginn seiner Zeit im WWW faszinierte ihn die Online-Kunst, welche er dann später auch ausleben sollte. Vor allem saugte er Teile des unermesslichen Wissens vom Netz in sich auf. Von 2000 bis 2007 produzierte er Unmengen an Webdesigns, Grafiken und Karikaturen als Freiberufler. Seit 2009 schreibt Xlars gesellschafts- und systemkritische Texte im Satire-Stil. Auch einmal ernst, oder prollig leicht. 2010 fand er den Weg zu Facebook, obwohl er sich Anfangs wegen der Datensicherheit dagegen verwehrte. 2011 wurde es dann ernster bei FB und der Name Xlars Freydenker wurde geboren. Seit 22.10.2015 engagiert Xlars sich wieder bei Altenburg-Online.de - was seit 1996 nun die 9. Grafik-Version dieser Webseite darstellt. Das Projekt wurde einige Jahre bei freydenker.com geparkt - wo er die Grundlagen für das neue "Altenburg-Online.de - Nachrichten (AON)" erwarb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.