Home / Regionales / Altenburg & Umgebung / Demokratischer Aktionstag“ am 04.04.2016: Über 100 Städte bringen die Verwaltungen an die Grenzen

Demokratischer Aktionstag“ am 04.04.2016: Über 100 Städte bringen die Verwaltungen an die Grenzen

Demokratischer Aktionstag
Demokratischer Aktionstag

Über 100 patriotische Bürgerbewegungen führen am 04.04.2016 ab 18.30 Uhr gemeinsam einen „Demokratischen Aktionstag“ durch. In zahlreichen deutschen Städten und Gemeinden werden dazu angemeldete Demonstrationen und Ansammlungen auf der Straße zu sehen sein. Auch Altenburg ist unter diesen Städten. Der „Demokratische Aktionstag“ soll dem einzelnen Bürger zeigen, dass er mit seinem Protest gegen Merkels selbstmörderische Einwanderungspolitik und der Kritik an weiteren massiven Fehlentwicklungen nicht alleine ist. Der politischen Klasse, die durch ihr Handeln die Zukunft unseres Landes und unserer Kinder massiv gefährdet, soll zugleich demonstriert werden, dass der Widerstand deutscher Bürger fortgesetzt wird. Der „Demokratischen Aktionstag“ soll ein eindrucksvolles Zeichen friedlichen und gewaltfreien Protests sein. Die Organisatoren stammen aus dem Umfeld der Bürgerbewegungen und wollen anonym bleiben. Für das Erreichen des gemeinsamen Ziels ist kein Anführer nötig.

Die Organisatoren des „Demokratischen Aktionstages“ geben den einzelnen Bürgerinitiativen jedoch kein Thema vor, sondern respektieren deren thematische Schwerpunkte und gewachsene Identität. Jede Bürgerbewegung führt den demokratischen Aktionstag unter ihrem eigenen, selbstgewählten Motto durch. Dabei gilt der Grundsatz: „Jeder für sich und doch gemeinsam.“ Die Organisatoren des Aktionstages respektieren damit die Eigenständigkeit jeder einzelnen Veranstaltung, bei der jeweils die Liste der sich beteiligenden Orte vorgelesen werden kann. Angemeldet haben sich unter anderem bisher Gruppen aus Berlin, München, Stuttgart, Lübben, Lübbenau, Chemnitz, Chemnitz-Einsiedel sowie verschiedene Stadtteile Dresdens. Weitere Informationen geben die Organisatoren zeitnah bekannt.

Für die Verwaltungen dürfte es eine gewaltige Aufgabe sein, über 100 gleichzeitig angemeldete Demonstrationen so kurzfristig zu koordinieren und zu bewältigen. Alle Demonstrationen wurden heute am Freitag, den 01.04.2016, für Montag, den 04.04.2016, angemeldet. Würde diese Form des Protests Schule machen, würden Polizei und Verwaltungen sehr schnell an ihre Belastungsgrenze kommen.

Über Michael Külbel

Michael Külbel ist freischaffender Künstler und Grafikdesigner aus Altenburg. Seit 2015 arbeitet er mit im Team von altenburg-online.de im Bereich Redaktion, Administration, Gestaltung und Berichterstattung.

siehe auch

Andreas Sickmüller

Stadtoberhaupt entschuldigt sich bei jüdischen Nachfahren

Am 27.05.2017 berichtete der Altenburger Kurier über die Entschuldigung des Stadtoberhauptes Wolf „bei den jüdischen Nachfahren“. Dabei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.