Home / Regionales / Altenburg & Umgebung / Änderung zur Compact-Live Veranstaltung am 01.03.2017 – Poggenburg statt Höcke

Änderung zur Compact-Live Veranstaltung am 01.03.2017 – Poggenburg statt Höcke

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Jürgen Elsässer, André Poggenburg

Für die am 01.03.2017 in Kosma geplante Compact-Live Veranstaltung hat sich eine kurzfristige Änderung ergeben. Als Ersatz für den thüringischen Parteivorsitzenden der AfD, Björn Höcke, erwarten die Veranstalter André Poggenburg (Landesvorsitzenden von Sachsen-Anhalt und Mitglied des Bundesvorstandes der AfD).

Als weiteren Gast hat der Chefredakteur des Compact-Magazins, Jürgen Elsässer, den Richter Jens Maier (Platz 2 der AfD-Landesliste Sachsen für die Bundestagswahl) geladen.

Das Compact-Magazin hat sich in der jüngsten Vergangenheit gegen den Parteiausschluss Höckes, der für seine umstrittene Rede in Dresden in Kritik geraten war, positioniert und ruft zur Einheit innerhalb der AfD auf.

Die Veranstaltung findet am 01.03.2017 im Kulturhof Kosma statt. Beginn ist 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Bezugnehmend auf die geplante Veranstaltung hat ein Bündnis aus SPD-Kreisverband, Kreisverband DIE LINKE, CDU-Kreisverband, DGB-Kreisverband, Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen, FDP-Kreisverband und Stadtforum Altenburg zu einer Gegenveranstaltung mit dem Titel “15 Minuten Gesicht zeigen!” aufgerufen. Diese soll am 01.03.2017 um 17:15 Uhr auf dem Marktplatz Altenburg stattfinden. Das Bündnis stellt sich nach eigenen Worten gegen die Rechtsextremisten, die “das Image unserer Region und der hier lebenden Menschen verschandeln!”

Über Michael Külbel

Michael Külbel ist freischaffender Künstler und Grafikdesigner aus Altenburg. Seit 2015 arbeitet er mit im Team von altenburg-online.de im Bereich Redaktion, Administration, Gestaltung und Berichterstattung.

siehe auch

Andreas Sickmüller

Stadtoberhaupt entschuldigt sich bei jüdischen Nachfahren

Am 27.05.2017 berichtete der Altenburger Kurier über die Entschuldigung des Stadtoberhauptes Wolf „bei den jüdischen Nachfahren“. Dabei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.